Die nationalen Grundlagen der Volkswirtschaft.. Vortrag am 12. März 1895 in Frankfurt am Main
(in: MWG I/4, hg. von Wolfgang J. Mommsen in Zusammenarbeit mit Rita Aldenhoff)
Bände

[720]Editorischer Bericht

Zur Entstehung

Am 12. März 1895 hielt Max Weber im Evangelisch-sozialen Vortragsverein in Frankfurt am Main einen öffentlichen Vortrag über „Die nationalen Grundlagen der Volkswirtschaft“. An den Vortrag schloß sich eine Diskussion an, an der sich auch der Theologe Martin Rade beteiligte. Rade, Herausgeber der „Christlichen Welt“,1[720] Die christliche Welt. Evangelisch-Lutherisches Gemeindeblatt für Gebildete aller Stände, hg. von Martin Rade, 1886/87–1931. in der Max Weber eine Reihe von Artikeln publiziert hatte, gehörte der kulturprotestantischen Richtung an und war Ausschußmitglied des Evangelisch-sozialen Kongresses. Er war eng mit Max Weber befreundet. Daher liegt es nahe, anzunehmen, daß die Einladung zu dem Vortrag auf ihn zurückgeht; möglich ist allerdings auch, daß Max Weber von Friedrich Naumann eingeladen wurde, wie Marianne Weber berichtet.2Weber, Marianne, Lebensbild1, S. 214. Naumann war zu diesem Zeitpunkt als Vereinsgeistlicher der Inneren Mission in Frankfurt tätig und hatte hier 1891 den evangelischen Arbeiterverein begründet, dem der Evangelisch-soziale Vortragsverein nahestand.

Marianne Weber nennt als Titel des Vortrags „Die nationalen Grundlagen der Wirtschaftslehre“.3Ebd. In der Frankfurter Tagespresse und den uns überlieferten Berichten über den Vortrag Webers wird jedoch der Titel „Die nationalen Grundlagen der Volkswirthschaft“ mitgeteilt.4Der Vortrag wurde unter diesem Titel angekündigt in der FZ, Nr. 52 vom 21. Febr. 1895, Ab.BI., S. 2, der FZ, Nr. 69 vom 10. März 1895, 3. Mo.Bl., S. 1, und der FZ, Nr. 71 vom 12. März 1895, 3. Mo.BI., S.2. Dieser Titel ist wohl der zutreffende, da Weber über die Volkswirtschaft und nicht über theoretische Fragen, also die Volkswirtschaftslehre, sprach. Zudem kommt die im Titel gewählte Formulierung bei Weber auch an anderem Orte vor.5Siehe den Artikel „Argentinische Kolonistenwirthschaften“, oben, S. 303.

Über Webers Vortrag liegen uns Berichte der Frankfurter Zeitung, des Frankfurter Journals und des Frankfurter Volksboten vor. Die Frankfurter [721]Zeitung schloß ihren Bericht mit einem kurzen Hinweis auf die sich anschließende Debatte:6[721] FZ, Nr. 72 vom 13. März 1895, Ab. Bl., S. 2. „Die Debatte wurde hauptsächlich durch die Angriffe eines sozialdemokratischen Redners in Fluß gebracht, führte aber zu keinem neuen Gesichtspunkte, sondern nur zu schärferen Pointierungen.“ Auch das Frankfurter Journal schloß seinen Bericht mit einem Hinweis auf die Diskussion:7Frankfurter Journal, Nr. 122 vom 13. März 1895, Ab. Bl., S. 2. „In der Debatte kämpfte ein sozialdemokratischer Herr Zwercher [gemeint ist Karl Zwerger] gegen Verschiedenes, was der Referent gar nicht gesagt hatte. Außerdem wurden noch mancherlei Streiflichter auf das nationale Verhalten englischer und französischer Arbeiter im Gegensatz zur deutschen internationalen Sozialdemokratie geworfen.“ Der Frankfurter Volksbote berichtete dagegen ausführlich auch über die Debatte und Webers Reaktion. Der Bericht endete mit den Worten:8Frankfurter Volksbote, Nr. 12 vom 24. März 1895, S. 2. „Beinahe zu früh schloß der interessante, für die evangelisch-soziale Sache in Frankfurt fruchtbringende Abend. Die erfrischende, gehaltvolle und freimütige Vortragsweise des Referenten hat wohl in allen Zuhörern den Wunsch nach einer gelegentlichen Wiederholung eines solchen Abends erweckt.“

Zur Überlieferung und Edition

Ein Manuskript ist nicht überliefert. Über den Vortrag gibt es die folgenden Berichte:

  1. „Die nationalen Grundlagen der Volkswirthschaft“, Frankfurter Zeitung, Nr. 72 vom 13. März 1895, Ab. Bl., S. 2;
  2. „Die nationalen Grundlagen der Volkswirtschaft“, Frankfurter Journal, Nr. 122 vom 13. März 1895, Ab. Bl., S. 2;
  3. „Evangelisch-sozialer Vortragsverein“, Frankfurter Volksbote. Beiblatt zur „Hilfe“. Organ für christliche Vereine in Frankfurt am Main und Umgebung, Nr. 12 vom 24. März 1895, S. 2.

Webers Ausführungen – A(1) bis A(3) – werden nach diesen Berichten wiedergegeben.